Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite PDF zum runterladen Funken  LINK Seite Gästebuch Die ersten Bauern in SH Flintverarbeitung  Flint Pfeilspitzen  Querschneiden Kernbeilherstellung Scheibenbeil Flintbeil - geschliffen Flint Dolch & Messer Flintmeißel Mini Flintwerkzeuge Geschäfteter Abschlag Geschäftete Klingenabschläge  Knochenkeule ? Schlagsteine Eine Dechsel herstellen Beitel  Scheibenkeule Schleifen Perforation Knochen Geröllkeule Schwein Geröllkeule-Hammel Geröllkeule-Hammel 2 Geröllkeule & Schäftung Scheibenkeule Schäften Bohrretuschen Flint zerkleinern Baumpilz-Feuer 1 Baumpilz-Feuer 2 Geweih & Knochen Bearbeiten Geweih Bearbeiten Geweihäxte  Stichelarbeiten 1 steinzeitliche Fischerei Knochen zerteilen Schnüre und Seile  Fischerei Geräte Knochen Angelhaken 1 Knochenangelhaken Hering Bruchtest v Bastschnur Lindenbast Netz  Lindenbast Lindenbastfilm 1 Lindenbastfilm 2 Linden-Trog Knochennadeln Körbchen aus Lavendel Mais Seil und Gefäß 

Knochennadeln

Knochen Nähnadeln mit Flint herstellen

Steinharte - Knochenarbeit

Text & Fotos M.Pfeifer 06.2012

Die hier vorgestellten Knochen sind Strandfunde der Ostseeküste von im Winter 2011 verendeten Schwänen. Bei diesen Knochen handelt es sich um die Flügelknochen, also Röhrenknochen.Diese Röhrenknochen lassen sich recht einfach mit einem Geröll zerschlagen wenn vorher die Gelenksenden abgetrennt wurden (Flintklinge). Der Röhrenknochen zersplittert bei geübten Schlägen und entsprechender Unterlage fast immer der Länge nach in schmale lange Fragmente. Diese längeren Knochensplitter wurden dann mit einem einfachen Flintabschlag in die grobe Form geschnitten und geschabt. Das Schleifen auf einer Sandsteinplatte wurde nach dem Anbringen der Kerbe für das Öhr getätigt. Mit einem geschäfteten Flint wurde die Kerbe eingeschnitten, sie lässt sich einfacher wie eine Bohrung in die schmalen Nadeln einarbeiten.Zudem kann diese so geschaffene Kerbe sehr einfach und leicht erweitert werden und dient nicht als Sollbruchstelle wie die meisten Bohrungen, da der Schnitt in Faserrichtung verläuft.Die Nadeln sind extrem biegsam, da es sich um Rohknochen handelt.Die Fertigung der längeren Nadel (160mm) mit Flintwerkzeugen dauerte 1,5 Std.Einige Arbeitsschritte werden mit den folgenden Fotos beschrieben.